Skip to main content

Unterwerk

Modulen und Dienstleistungen von OmegaCAD ELEKTRO [Windows 9x/NT/2000/XP/Vista/7] komplettes Unterwerk Planungssystem:

 


A: - Behandlun von Anlagen.
  • Behandlung von 256Feldern per Anlage, 256

    Installationsplätzen, die 32 Leiterplatten haben, per Feld.

  • 512 Stücke Stromlauflogikplaseiten per Feld.
  • Spatelweise Archivierung von Anlagen und Feldern mit
    Komprimierung.
  • Kopierung von Feldern.
  • Angaben der Kopfleiten der Planseiten, Behandlung der Umbruche.
  • Stapelweise Druckenmöglichkeit. Druckenkontrolle.
  • Normgerechtes alphanumerisches Markzeichen der
    Gruppenidentifizierungsmarken.


B: - Behandlung der Hauptdatenbasis.
  • Behandlung der Datenbasisstruktur: auf dem Niveau der Zentrale,
    auf dem Niveau der Arbeitsplätze und auf dem Niveau der Anlagen.
  • Übertagung der Datenbasiselementen, Datenbasisteile in Datenbasen
    mit verschiedenem Niveau.
  • Datenbasis von Geräten.
  • Datenbasis von Kabeln.
  • Klemmendatenbasis.
  • Datenbasis von sonstigen Materialen.
  • Angaben zur Anfertigung der Kostenüberschlag und
    Materialzuteilung.
  • Datenbasis der Rahmen und Piktogramme der Stromlaufpläne.
  • Datenbasis der Anlagepläne.
  • Datenbasis der Einzellinienpläne.
  • Bearbeitung des Benutzerseitenformates.
  • Auflisten den Inhalt der Datenbasen in Textformat und in
    graphischem Format.


C: - Stromlaufplanausarbeitung.
  • Anfertigung und Bearbeitung der Einzellinienabdeckseite.
  • Automatische Anfertigung des Inhaltsverzeichnisses der
    Stromlauffunktion.
  • Auswahl und Angabe der Nominellangaben der Geräte.
  • Behandlung der paneelartigen Installationsplätze. Veränderung der
    Eigenschaften des Installationsplatzes.
  • Möglichkeit des Arrangementes der Installationsplätze.
  • Möglichkeit der Auswahl des angewandten Klemmentyp aus der
    Klemmendatenbasis.
  • Behandlung 32 Stück Klemmenleisten per Installationsplatz.
  • Behandlung der Jumperpunkte.
  • Behandlung  256 Kreisleitungen per Feld.
    Arrangement der Kreisleitungen.
  • Möglichkeit der Auswechslung der Plan-, und Typzeichen für Geräte.
  • Direkte Kabelnummrierungsmöglichkeit.
  • Möglichkeit des Kurzschlusses und Einschienung von Klemmen.
  • Seitenmanipulationen: Seiteneinfügen, Seitenaustauschen,
    Seitenlöschen.
  • Blockmanipulationen.
  • Suchen-, und Identifikationsmanipulationen für Gerätenteile,
    Kabelseelen, Klemmen.


D: - Planauswertungs-, und Listenanfertigungsmodul.
  • Gerätetabellen-, Kabeltabellengenerieren in graphischem Format.
  • Automatische Nummereirung, Optimalisation von Klemmen und
    Crossreferenzenanfertigung:
  • Automatische Verteilung der Kabelordnungszahl und
    Kabelseelennummer.
  • Regelung der Ordnungsreihenfolge der Klemmen und Kabel von dem
    Benutzer.
  • Auswertung die Kabel-Crossreferenzen.
  • Auswertung die Geräte-Crossreferenzen.
  • Auswertung die Jumperpunkte.
  • Aussortierung die Geräte nach Installationsplätzen.
  • Festschreiben und Wiederruf der Analysenergebnisse.
  • Angabe der Auswertungsoptionen von dem Benutzer.
  • Auswertungstagebuch-, und Fehlertagebuchführung.


E: - Anfertigung von Anlageplänen.
  • Auswahl des Schranktyps.
  • Verlegen der aussortierten Geräte.
  • Anfertigung und Verlegung die Geräteliste unabhängig von dem
    logischen Plan.
  • Automatische Anfertigung von Geräredatenseite.
  • Automatische Anfertigung von Klemmendatenseite.
  • Anfertigung der Anlagenabmessung der Klemmenleisten.
  • Massstabeinstellung von dem Benutzer.


F: - Anfertigung von Einzellinienplänen
  • Verlegen der Einzelliniendatenbasissymbole.
  • Angabe der Geräte, automatische Führung der Gerätevidenz.
  • Umwandlung von Sybolen in Geräten, Umwandlung von Geräten in
    Sybolen. Planzeichen-, Typ-, Symbolauswechslung auf Geräten.
  • Mehrschichtige Bearbeitung.
  • Seitenmanipulationen: Seiteneinfügen, Seitenaustauschen,
    Seitenlöschen.


G: - Anfertigung von Installationsplänen.
  • Automatische Anfertigung der Gerätanschlussplanseiten.
  • Automatische Anfertigung von Klemmenanschlussplanseiten.
  • Verlegen von Geräten mit Klemmeneigenschaften auf arbiträrer
    Klemmenleiste.
  • Veränderung die Plätze von Klemmenkurzschlussen, Klemmen,
    Lamellen, Kabel-, und Gerätanschlussen, automatisches Zurückspeichern nach
    Analyse.
  • Anfertigung von Klemmendatenseiten.
  • Automatische Anfertigung von Kabelanschlussplanseiten mit Zeichen
    der Anschlussseite.
  • Bildung der Jumperpunktlisten von dem Benutzer für Potential-,
    Ketten-, und Festbindenpunkte.


H: - Kabelplanungsmodul.
  • Anfertigung von Gesamtlisten über die Kabel von Anlagen.
  • Summen nach Kabeltypen.
  • Anfertigung von zusammengefassten Kabelabschluss-, und
    Kabelmuffelisten.


I: - Anfertigung von Material-, und Kostenlisten.
  • Anferetigung von dBASE-listen für Geräte und Kabel.
  • Automatische Aussortierung von Geräten und Kabeln aus dem
    Unterwerk.
  • Anfertigung von Konstenüberschlag und Materialaussortierung für
    Installationsplätze, Felder, Unterwerke nach Benutzergruppierung.
  • Anfertigung von unterwerkunabhängigen Geräte-, und Kabellisten.


J: - Allgemeines Fachzeichnungsbehandlung-, und Bearbeitungsmodul.
  • Zeichnungsevidenz. Behandlung der Kontinuationseiten.
  • Verlegen von arbiträren Datenbasiselementen auf der Zeichnung
    [Stromlauf-, Einzelliniensymbol, Anlagenumrisslinien für Geräte, Schränke].
  • Arbiträrer Massstab per Seite.
  • Halbautomatische Berechnung.
 
Musterzeichnungen
angefertigt
mit Benutzung des OmegaCAD WINDOWS Grundpackes.

Musterzeichnung

Die Planseiten des ersten Planes und das Identifizierungssystem

pdf

Die Besichtigung der Planseiten des Musterplanes

pdf

Die Besichtigung der Planseiten des Verteilungsplanes

pdf